Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

START TEAM ANGEBOT PREISE AGB´S MEDIA KONTAKT IMPRESSUM LINKS PREISÜBERSICHT Unterrichtsverträge 5er Karte /10er Kurs MIETVERTRÄGE TROMMEL-ANGEBOTE Trommeln Erwachsene Trommeln Kinder Trommelworkshop Zauberklang Trommelworkshop Privatfeiern Trommelgruppen bis 25 Trommelgruppen über 25  Icabu Khanja Fotos Seebad 2011 Fotos Yogafest2011 Fotos spanischer Feuertanz 2010 Fotos TrommelWorkshop Aryitey ANANDAROBIC Fotos BAnd 2010 ANGERFEST  Fotos Sommerkonzert 2010 Angebot Gitarre Fotos SCHÜLERKONZERTE Fotos ADVENTSKONZERT 2011 Fotos Tipiaufbau Fotos Vollmondtrommeln 2009 Fotos Band 2009 Angebot Schlagzeug PROFIL Angebot E-Gitarre Angebot Didgeridoo Angebot Saxofon Angebot Klavier Angebot KEYBOARD Angebot POP ROCK BAND VORSCHULKINDER Angebot ELTERN KIND GRUPPE Angebot INSTRUMENTENKARUSSELL Trommeln Preise Instrumentenvermietung Preise TROMMELN Übersicht BAND DISTRICT 5 INSTRUMENTE GALERIE 

ANANDAROBIC

ANANDAROBICSverbindet Fitness, HKL-Training, Kalorienverbrennung, Spass, Lebensfreude, Beweglichkeit, Selbstausdruck, Körperwahrnehmung, Atmung, Energetisierung, geistige Erhebung und Entspannung in einem 90 min nachhaltigen Event. Das Besondere daran: Live Musik mit Trommeln, Didgeridoo, Monochord, Flöte u.v.m. Musiker und Trainierende treten in Interaktion. So wird jede Stunde zu einem einmaligen Erlebnis!!!ANANDAROBICS verbindet altes und neues Wissen, indigene Kulturen und modernes Lebensgefühl, alte Instrumente und moderne Rhythmen...Die dabei wichtigsten Elemente, Musikinstrumente und Musikstile seien hier noch einmal etwas ausführlicher beschrieben: Grundsätzliche Elemente TANZ, FITNESS, GESANG, MANTRAS und SANSKRIT, YOGA und TIEFENENTSPANNUNG Archaische Musikinstrumente AFRIKANISCHE TROMMELN, DIDGERIDOO, MONOCHORD, SCHAMANENTROMMELMusikstile AFROBEAT, ORIENTALISCHER BAUCHTANZ, REGGAE, SALSA, FLAMENCO, BHAJAN,... Tanzen hat einen überaus positiven Effekt auf alle Bereiche der Gesundheit.Sportwissenschaftliche Untersuchungen zeigen: Beim Tanzen werden mehr Kalorien verbrannt als bei gewöhnlichem Fitness- und Sporttraining.Tanzbewegungen trainieren den gesamten Körper, jeder auch noch so kleine Muskel wird beim Tanzen aktiviert und gestärkt. Hinzu kommt die befreiende und das Glücksgefühl steigernde Wirkung auf die Psyche und macht das Tanzen nicht nur zur effektivsten sondern auch zur leichtesten und angenehmsten Art des Fitnesstrainings! Ausgelassen "feiern" und dabei fit werden!!!Passend zu den verschiedenen Musikstilen werden Fitnessübungen und Elemente aus den jeweiligen Tanzkulturen miteinander verbunden.Gezielte Koordinationsübungen fördern die Synapsenbildung und die Verknüpfung beider Gehirnhälften. Neben der geistigen Wachheit und der Konzentrationsfähigleit verbessern sie auch die Motorik, den Gleichgewichtssinn und das allgemeine Körperbewusstsein!Zu den Tanz- und MusikstilenAfrikanischer Tanz verbindet mit der Lebenskraft- und Freude ("Power of Life") und findet seine energetische Zuordnung im ersten Energiezentrum (Muladhara Chakra).Die fließenden Beckenbewegungen im orientalischen Bauchtanz stärken und machen den Hüftbereich flexibel. Sie regen die sexuelle Energie an und werden dem zweiten und dritten Energiezentrum zugeordnet (Swadhistana und Manipura Chakra).Reggae stammt aus Jamaica in der Karibik und hat eine entspannende und zugleich spirituell/ geistig erhebende Wirkung. Der relativ langsame Rhythmus und die dominanten Bassklänge beruhigen, verbinden mit der Erde und stärken das Urvertrauen. Die von der Orgel oder E-Gitarre gespielten charakteristischen Akkorde auf dem Offbeat zwingen permanent zum Tanzen, erzeugen ein schwebendes Gefühl von Leichtigkeit und richten die Aufmerksamkeit zum Himmel und zur Spiritualität.Dieses Gefühl verstärke ich durch die Verwendung von Texten und Gesänge auf der uralten indischen Sprache "Sanskrit". Eine Sprache die ausschließlich für die spirituelle Erhebung und Bewußtwerdung benutzt wird und schon alleine durch ihren Klang eine magische und reinigende Wirkung hat!Reggae wird dem Herz- (4. Energiezentrum) und Scheitelchakra (7. Energiezentrum) zugeordnet.Beim Salsa sorgen brasilianische Ryhthmen für ein gutes Herzkreislauftraining, starke Beinarbeit und Verbesserung der Koordination. Brust und Po werden geschüttelt, das Becken bewegt. Fettverbrennung, Beweglichkeit und Aktivierung der schnellen Muskulatur!Salsa wird dem zweiten Chakra (Swadhistana Chakra) zugeordnet.Flamenco gilt als Musik des Feuers. Aus dem spanischen Andalusien stammt diese interessante und oftmals sehr virtuose Musik, in der die spanische Gitarre eine entscheidende Rolle spielt. Stilelemente aus Rumba Flamenca, Tango, Soleares und Sevillanas werden miteinander verbunden und inspirieren zu Flamenco typischen Bewegungen der Arme und Hände sowie rhythmischen schnellen Fußbewegungen.Diese feurige Musik wird dem 3. Energiezentrum (Manipura Chakra) zugeordnet.Bhajans und Mantras gehören zu den wichtigsten Verehrungsformen der indischen Kultur.Es handelt sich dabei um Silben, Verse oder Worte auf der Sprache Sanskrit, die durch vielfache Wiederholung in der selben Melodie eine meditative Wirkung erzeugen. Im ANANDAROBICS kann in dieser Phase auch mit gesungen werden, z.B. "Shiva Shiva Shiva Shambo..."SINGEN hat ganz allgemein sehr positive Auswirkungen auf die Psyche und ist gleichzeitig eine sehr gute Übung zur Stärkung der Lunge, Kräftigung der Stimmbänder und sorgt für einen optimalen Austausch von verbrauchter Luft. Während des ständigen Wechselgesangs zwischen Vorsänger und Gruppe werden in unserem Part "Nataraj" die Tanzbewegungen Shivas imitiert und führen so zu einer bewegten Meditation. Der Bhajan mit Tanz kann mitunter sehr langsam beginnen und sich dann bis ins extatische Tempo steigern.Bhajans werden dem 4. und 7. Chakra zugeordnet, Mantras auch dem 6. und das Singen an sich stärkt das 5. Chakra.Yoga bedeutet sinngemäß: "Verbindung" Gemeint ist die Verbindung zum eigenen Selbst, welches allerdings weitaus tiefgreifender und umfassender ist, als wir es in unserem Alltagsbewußtsein meinen.Nach der Yogaphilosophie ist unser Selbst, unsere Seele ("Atman") von ihrem Wesen her nicht verschieden vom höchsten Selbst ("Brahman"), welches aus SAT (Wahres Sein), CHID (Bewußtsein und unbegrenztes Wissen) und ANANDA (Glückseligkeit) besteht.Unser wahres Wesen besteht also aus Sein, Wissen und Glückseligkeit. Ziel des Yoga ist es, uns diesem Selbst wieder bewußt zu werden. Dabei helfen uns Körper-, Atem- und Konzentrationsübungen. Nachdem der Körper beim ANANDAROBICS durch Tanz und Bewegung gut aufgewärmt ist, werden die Muskeln und Sehnen in einem anschließenden Yoga-Part gedehnt und beweglich gemacht. Tiefe Atmung, geistige Konzentration und ein Zurückziehen der Sinne führt gleichzeitig zu einer bewußten Wahrnehmung des eigenen Selbst.Tiefenentspannung ist eine -leider oft vernachlässigte- Technik, die im Yoga eine überaus große Rolle spielt, aber wegen ihrer intensiven und sehr wichtigen Wirkungen auch im Rahmen des sportlichen Trainings und der allgemeinen Energiearbeit nicht fehlen sollte.Während einer Tiefenentspannung liegst Du bequem und locker auf dem Rücken und versuchst Dich für ca. 10 Minuten nicht mehr zu bewegen.Die Achtsamkeit wird zuerst auf den Atem gerichtet und dann auf die einzelnen Körperteile- und Regionen. In Verbindung mit einer kleinen Autosuggestion wird so ein tiefes Loslassen des Körpers, der Gefühle und Gedanken herbeigeführt.Ziel der Tiefenentspannung ist es, das Hier und Jetzt zu spüren und sich dem inneren Wesen "SAT- CHID- ANANDA" bewußt zu werden.Wichtige Nebeneffekte sind die Beseitigung von Rest-Anspannungen in den Muskeln, so dass auch die Milchsäure in den Muskeln gut abgebaut werden kann.Atem und Herzschlag beruhigen sich wieder und der Energiekörper speichert alle während des Programms frei gewordenen Energien und lässt einen Zustand der Ausgeglichenheit in sich entstehen.Tiefenentspannung kann zu einem tiefen Gefühl des Glücks führen und hat oft einen höheren Erholungswert als ein mehrstündiger traumbeladener Schlaf!Zu den MusikinstrumentenAfrikanische Trommeln haben eine großartige Wirkung auf unseren physischen Körper, den Energiekörper und den Geist.Die tiefen, kräftigen Vibrationen massieren die inneren Organe, die Gelenke und Muskeln.Sie stärken die Psyche, wecken den Lebensmut und reinigen uns von alten Gedanken und Gefühlen. Trommeln verbinden uns mit der Urkraft des Lebens. Wer dazu tanzt nimmt ebenso wie der Trommler Kraft und heilende Energie auf. Dieses Wissen wird in Afrika seit vielen Jahrtausenden in den unterschiedlichsten Trommel- und TanzRitualen genutzt. So zum Beispiel zur Stärkung der Krieger, zur Verarbeitung von Trauer und Schmerz, als Ausdruck der Lebensfreude, zur Beseitigung von Spannungen in der Gemeinschaft oder auch zum Kontakt zu höheren Geistwelten um Hilfe und Wissen für die Heilung zu erlangen...Der Klang des australischen Didgeridoos verbindet uns mit einem möglicherweise noch tieferliegenderen Urgrund des Seins. Dieses kostbare Geschenk haben wir dem ältesten Volk der Erde, den Aboriginees, zu verdanken. Die tiefe und umhüllende Vibration schenkt ein Gefühl der Geborgenheit und Fülle. Vielerlei Gefühle des Mangels, der Einsamkeit und des Nicht-Verbundenseins können sich in diesem ewig kreisenden Urton auflösen. Es schenkt Urvertrauen in die mütterliche Liebe und verbindet uns mit dem Leben! Zusammen mit den Rhythmen der Trommeln spiegelt es den vom ungeborenen Kind wahrgenommenen vorgeburtlichen Zustand im Leib der Mutter wieder.Wobei die Didgeridooklänge den durchs Fruchtwasser gedämpften Verdauungs- und Außengeräusche ähneln und die Trommeln den rhythmischen Herzschlag oder auch die körperlichen Bewegungen der Mutter repräsentieren...Das Monochord ist in seiner Grundidee wohl eine Erfindung des griechischen Philosophen, Mathematikers und Mystikers "Pythagoras". Er erforschte und entdeckte mit einem einsaitigen Instrument die Geheimnisse der harmonischen Intervalle und damit auch der Planetengesetze und der Rhythmen der Natur. Im Laufe der Zeit entwickelte sich ein Instrument, welches diese eine Seite über 20 Mal doppelte. Das heutige "Monochord" besteht also aus ungefähr 20 Seiten, die alle auf ein und denselben Ton gestimmt sind. Durch diese Vervielfältigung der einen Grundschwingung verstärkt sich auch die Schwingung der harmonischen Obertöne (die ganzzahligen Vervielfachungen der Grundfrequenz), die in jedem Ton vorhanden sind. Durch diese Verstärkung und Überlagerung der Wellen werden sie sehr gut hörbar.Je nach dem an welchen Stellen die Saiten des Monochords angestrichen werden, kommen andere Obertöne zum Vorschein und bilden himmlisch-kosmische Melodien.Mithilfe einer kreisenden Spieltechnik wird eine permanente Klangschwingung erzeugt, die ein tief entspannende oder auch Trance-induzierende Wirkung haben kann.Tampura ist ein indisches Saiteninstrument, welches aus lediglich 4 Saiten besteht und immer wieder die Töne Quinte, Oktave, Oktave, Grundton von sich gibt. Es verfügt über einen extrem obertonreichen und surrenden (leicht schnarrenden) Klang.Dieses Instrument dient zur Begleitung der Sitar oder des Gesangs und wird auch zur Meditation eingesetzt. Es ist aber zugleich eine interessante Bereicherung für das Monochord und die Koto.Koto ist ein ursprünglich japanisches Instrument. Jede Saite der Koto wird mit Hilfe eines kleinen Holzböckchen auf die gewünschte Tonhöhe eingestellt. So lassen sich alle erdenklichen Tonleitern mit ihr kreeieren.Monochord und Tampura werden von mir auf den Ton Cis gestimmt, der auch als OM-Ton bezeichnet wird und eine sehr entspannende Wirkung hat. Er entspricht der Planetenbewegung der Erde um die Sonne und wird daher auch als "Jahreston" bezeichnet. Seine Farbe ist ein Grün im Übergang zum Türkis.Die Koto stimme ich auf die Tonleiter Cis-Phrygisch und integriere so auch alle anderen Planetentöne unseres Sonnensystems in diese Tonleiter.Die Klangschwingungen dieser Töne harmoniseren und machen uns den Einklang mit dem Sonnensystem bewußt, in dem sie ihn auf der hörbaren Ebene wiederspiegeln.Diese Klänge können während der Yogaübungen oder auch zur Tiefenentspannung eingesetzt werden...Die indianische Schamanentrommel ist ein sehr rituelles Instrument und kann durch permantes rhythmisches Anschlagen einen tiefen Entspannungs- oder auch Trancezustand erzeugen. Der Klang der Trommel in Verbindung mit indianischem Gesang oder auch dem Singen einer Phantasiesprache kann dabei ein gutes Transportmittel für die Reise durch eigene Seelenlandschaften sein. Sie begünstigt so die Verarbeitung von Gefühlen und Erlebnissen und hilft bei der Entstehung neuer Phantasien und Visionen.Beim ANANDAROBICS wird diese indianische Reise manchmal während oder nach der Tiefenentspannung gemacht...



Musikschule

Zauberklang

Unterricht Workshops EventsBerlin: Köpenick, Müggelheim, Friedrichshagen

Kontakt

Impressum